Verband kirchlicher Mitarbeitender
der Evangelischen Kirchen
Mitteldeutschlands e.V.

Mitglied im VKM - Deutschland

Newsletter Februar 2018

 

Sehr geehrte Interessierte, sehr geehrte Mitglieder und Unterstützer des VKM- EKM e.V.,

wieder einmal ist es soweit, MAV Wahlen stehen an.

Sicher haben sie in den letzten Tagen während einer Mitarbeiterversammlung in ihrer Einrichtung einen Wahlvorstand gewählt, warum? Weil bis spätestens 30.04.2018 die Wahl und Einspruchszeit gegen eine MAV Wahl gelaufen sein muss. Die Amtszeit der neuen MAV beginnt am 01.Mai.

 

Viele Mitarbeitende in ihren Einrichtungen wissen gar nicht wie und warum „ständig“ neu gewählt werden muss, viele haben leider auch gar kein Wissen zum kirchlichen Arbeitsrecht. Die kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien(AVR) sind Grundlage ihres Arbeitsvertrages.

In vielen Einrichtungen wurde oder wird die ACK Klausel für die MAV Wahl ausgesetzt, somit dürfen alle Mitarbeitenden die bereits länger als 6 Monate in der Einrichtung tätig sind sich zur Wahl aufstellen lassen.

Im § 4 des MVG wird auch ganz klar geregelt wer nach Gesetz Dienststellenleitung ist, diese dürfen nicht in eine MAV gewählt werden.

Unter Dienststellenleitung versteht das MVG die: Geschäftsführung und deren Stellvertretungen und alle Personen die ständig mit Aufgaben zu tun haben die nach dem MVG § 38-42 Mitberatung oder Mitbestimmung der MAV unterliegen. Übersetzt heißt das: Alle Werkstatt,- Wohnheim,- Tagesstrukturleitungen die keinerlei Befugnisse für Einstellen und Kündigen von Mitarbeitenden haben, sind wählbar.

Die Überprüfung der ausgehangenen Listen für die Wählbaren Mitarbeiter sind einerseits durch den Wahlvorstand zu überprüfen, andererseits dürfen alle Mitarbeitenden, Einwände gegen diese Listen erheben.

Wir hören von Mitarbeitenden aus verschiedenen Einrichtungen, die Geschäftsführung hat sich die MAV „zurecht gebogen“ die machen alles mit. Jede Notlagenreglung, jede Art von Ausgestaltung der AVR im negativen Sinne ist durch MAV vor Ort „abgesegnet“ wurden.

Jetzt haben alle kritischen Mitarbeitenden die Chance sich für die Wahl in die MAV aufstellen zulassen. (sollten sie nicht Wissen wie, kontaktieren sie uns und wir erklären Ihnen oder ihrem Wahlausschuss die Möglichkeiten oder auch das Verfahren).

Sollten Sie dann gewählt werden haben Sie die vielfältigsten Ansprüche auf Mitbestimmung und Mitberatung; jede Einstellung, jede Ein- oder Umgruppierung muss die MAV mitbestimmen. Jede Kündigung nach Ablauf der Probezeit ist Mitberatung/Mitbestimmungspflichtig. Auch die Einführung von neuen Arbeitsabläufen und Zeiterfassungssystemen  ist Mitbestimmungspflichtig.

Sie merken möglicherweise schon, die Aufgaben einer MAV ermöglichen einen großen Einblick in die inneren Strukturen einer Einrichtung.

Wichtig als MAV Mitglied ist es aber auch ein guter Zuhörer zu sein, viele Probleme erfahren wir nur durch gutes Zuhören in den verschiedensten Arten von Kontakten zwischen MAV und allen anderen Mitarbeitenden.  Als MAV Mitglied ist man das Sprachrohr der Mitarbeitenden gegenüber der Geschäftsführung.

 

Wir als VKM -EKM e.V. sehen es als äußerst wichtig an, eine MAV in jeder Kirchlichen Einrichtung zuhaben.  Alle Mitarbeitenden sollten deshalb ihrer „Mitarbeiterpflicht“ nachkommen und sich aktiv am Wahlverfahren zu einer neuen MAV  beteiligen.

Meckern und sich dabei „abducken“ ist die eine Seite, aber

Meckern und auf die Probleme hinweisen und der Geschäftsführung gegenüber ansprechen ist die andere Seite.

Sicher gibt es Zeit während einer Amtszeit, da müssen Entscheidungen getroffen werden die alles andere als „Lustig“ sind, aber diese Dinge  sind gesetzlich geregelt und genau beschrieben.

 

Also, sorgen Sie durch ihre Kandidatur oder nur indem sie (wiedermal) wählen gehen für eine starke kritische und Konstruktive MAV in ihrer Einrichtung.

 

Im Mai 2018 werden wir als VKM Schulungen für neue MAV `en durch fachkundige Juristen anbieten.

Die Ausschreibungen und Anmeldungen werden rechtzeitig veröffentlicht.

 

Außerdem gilt in allen Diakonischen Einrichtungen der Diakonie Mitteldeutschland das Kirchliche Arbeitsrecht Eine MAV Wahl und ihre Mitarbeit in diesem Gremium ist Gesetzeskonform.

 

Faire und gleiche Arbeitsbedingungen in allen Diakonischen
Einrichtungen in der Diakonie Mitteldeutschland
durch Arbeitsrechtsetzung im Dritten Weg

© 2017 VKM - EKM | All Rights Reserved

Please publish modules in offcanvas position.